Datenschutzbestimmungen

Zuletzt geändert am: 08. Febr 2021

I. NAME UND ANSCHRIFT DES VERANTWORTLICHEN

Der Verantwortliche für die Datenverarbeitung auf dieser Website ist die:

DOCYET GmbH
Floßplatz 6
04107 Leipzig

E-Mail: info@docyet.com

II. KONTAKT ZUM DATENSCHUTZBEAUFTRAGTEN

Sollten Sie Fragen zum Datenschutz haben, können Sie sich jederzeit an unseren Datenschutzbeauftragten wenden:

Datenschutzbeauftragter der DOCYET GmbH
Floßplatz 6
04107 Leipzig

E-Mail: datenschutz@docyet.com

III. ALLGEMEINES ZUR DATENVERARBEITUNG

1. WAS SIND PERSONENBEZOGENE DATEN?

Personenbezogene Daten sind Einzelangaben über persönliche oder sachliche Verhältnisse einer bestimmten oder bestimmbaren natürlichen Person, wie z. B. Name, Anschrift, Telefonnummer, Geburtsdatum oder IP-Adresse. Wir halten uns an den Grundsatz der Datenvermeidung. Es wird soweit möglich auf die Erhebung von personenbezogenen Daten verzichtet.

2. UMGANG MIT PERSONENBEZOGENEN DATEN

Wir verarbeiten personenbezogene Daten unserer Websitebesucher grundsätzlich nur, soweit dies zur Bereitstellung einer funktionsfähigen Website sowie unserer Inhalte und Leistungen erforderlich ist. Die Verarbeitung personenbezogener Daten unserer Nutzer erfolgt regelmäßig nur nach Einwilligung. Eine Ausnahme gilt in solchen Fällen, in denen eine vorherige Einholung einer Einwilligung aus tatsächlichen Gründen nicht möglich ist und die Verarbeitung der Daten durch gesetzliche Vorschriften gestattet ist. Die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten erfolgt ausschließlich innerhalb der Europäische Union.

3. RECHTSGRUNDLAGEN FÜR DIE VERARBEITUNG PERSONENBEZOGENER DATEN

Die Verarbeitung von allgemeinen Nutzungsdaten unserer Websitebesucher findet auf Grundlage von Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO statt. Die Verarbeitung ist aufgrund eines berechtigten Interesses unseres Unternehmens im Hinblick auf die Funktionsfähigkeit dieser Website erforderlich und die Interessen, Grundrechte und Grundfreiheiten des Betroffenen überwiegen das erstgenannte Interesse nicht.

In einigen Fällen, wie beispielsweise dem Newsletter, findet die Verarbeitung personenbezogener Daten aufgrund einer Einwilligung der betroffenen Person gemäß Art. 6 Abs. 1 lit. a DSGVO statt.

Teilweise kann die Verarbeitung auch zur Erfüllung eines Vertrages, dessen Vertragspartei die betroffene Person ist, erforderlich sein. Dann dient Art. 6 Abs. 1 lit. b DSGVO als Rechtsgrundlage. Dies gilt auch für Verarbeitungsvorgänge, die zur Durchführung vorvertraglicher Maßnahmen erforderlich sind.

Soweit eine Verarbeitung personenbezogener Daten zur Erfüllung einer rechtlichen Verpflichtung erforderlich ist, der unser Unternehmen unterliegt, dient Art. 6 Abs. 1 lit. c DSGVO als Rechtsgrundlage.

4. DATENLÖSCHUNG UND SPEICHERDAUER

Die personenbezogenen Daten der betroffenen Person werden gelöscht oder gesperrt, sobald der Zweck der Speicherung entfällt. Eine Speicherung kann darüber hinaus erfolgen, wenn dies durch den europäischen oder nationalen Gesetzgeber in unionsrechtlichen Verordnungen, Gesetzen oder sonstigen Vorschriften, denen der Verantwortliche unterliegt, vorgesehen wurde. Eine Sperrung oder Löschung der Daten erfolgt auch dann, wenn eine durch die genannten Normen vorgeschriebene Speicherfrist abläuft, es sei denn, dass eine Erforderlichkeit zur weiteren Speicherung der Daten für einen Vertragsabschluss oder eine Vertragserfüllung besteht.

IV. NUTZUNGSDATEN

Beim Aufrufen dieser Webseite werden allgemeine technische Informationen erhoben. Dies sind die verwendete IP-Adresse, Uhrzeit, Dauer des Besuchs, Browsertyp und ggf. die Herkunftsseite. Diese Nutzungsdaten werden technisch bedingt in einem Logfile registriert und können zum Zwecke der Statistikauswertung unserer Webseite benutzt und gespeichert werden. Eine Verknüpfung dieser Nutzungsdaten mit weiteren personenbezogenen Daten findet nicht statt. Grundlage für diese Datenverarbeitung ist Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO, der die Verarbeitung von Daten aufgrund eines berechtigten Interesses des Verantwortlichen oder eines Dritten erlaubt, soweit erforderlich.

V. WEBANALYSEDIENST MATOMO

Unsere Website nutzt den Open Source-Webanalysedienst Matomo zur Analyse des Surfverhaltens unserer Websitebesucher. Matomo speichert hierfür Cookies auf Ihrem Endgerät. Wir verwenden die Einstellung “Anonymize Visitor’s IP addresses”. Dadurch werden IP-Adressen ausschließlich anonymisiert, auf die ersten 2 Bytes gekürzt, erhoben (Bsp.: 192.168.xxx.xxx). Auf diesem Wege können Besuche und einzelne Seitenaufrufe zwar erfasst werden, Rückschlüsse auf die Identität einzelner Besucher sind jedoch nicht möglich. Es werden also keinerlei personenbezogenen Daten verarbeitet. Die mittels Matomo erfassten Daten werden nicht mit anderen von uns erhobenen Daten zusammengeführt.

Stimmen Sie der Webanalyse durch Matomo zu, werden folgende Daten von Ihnen erfasst:

  • 2 Bytes der IP-Adresse des Besuchers,

  • die aufgerufene Website,

  • die Website, von welcher der Besucher auf die aufgerufene Webseite gelangt ist (Referrer),

  • die Unterseiten, die von der aufgerufenen Webseite aus aufgerufen werden,

  • die Verweildauer auf der Webseite,

  • die Häufigkeit des Aufrufs der Webseite.

Die Analyse findet nur statt, wenn Sie uns Ihre Zustimmung zur Verwendung von Cookies erteilt haben. Sie können die Zustimmung jederzeit mittels der untenstehenden Schaltfläche widerrufen.

Rechtsgrundlage für die Verarbeitung der Besucherdaten ist Art. 6 Abs. 1 lit. a DSGVO. Alle erhobenen Daten werden nach 180 Tagen automatisch gelöscht.

Falls Sie die Erfassung Ihrer Seitenbesuche generell unterbinden wollen, können Sie die Do-Not-Track-Funktion in Ihrem Browser aktivieren.

Nähere Informationen zu den Datenschutzeinstellungen von Matomo können Sie auf der folgenden Seite nachlesen: https://matomo.org/docs/privacy/.

Das Tracking ist bei Ihnen derzeit nicht aktiv, denn Ihr Browser hat uns mitgeteilt, dass Sie kein Tracking wünschen. Hierbei handelt es sich um eine Browsereinstellung. Um das Tracking wieder zu aktivieren, müssen Sie die sogenannte "Do Not Track"-Einstellung in Ihren Browsereinstellungen deaktivieren.

VI. GOOGLE RECAPTCHA

Um Eingabeformulare auf unsererer Website (z.B. Kontaktformular, Newsletterformular) vor Spam zu schützen, verwenden wir den Dienst reCAPTCHA des Unternehmens Google. Mithilfe von reCAPTCHA können wir ermitteln, ob die Eingabe durch einen Menschen oder missbräuchlich durch eine automatisierte, maschinelle Verarbeitung erfolgt. Zu diesem Zweck analysiert reCAPTCHA verschiedene Informationen wie IP-Adresse, Verweildauer auf der Website oder getätigte Mausbewegungen der Websitebesucher. Die dabei erfassten Daten werden an Google weitergeleitet. Rechtsgrundlage für diese Datenverarbeitung ist Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO. Es gelten die Datenschutzbestimmungen von Google: https://www.google.com/intl/de/policies/privacy/. Weitere Informationen zu reCAPTCHA finden Sie unter: https://www.google.com/recaptcha/intro/android.html.

VII. NEWSLETTER

Wenn Sie über Neuigkeiten unseres Unternehmens und unserer Produkte informiert bleiben wollen, haben Sie die Möglichkeit über die Website unseren Newsletter zu abonnieren. Die dabei angegebene E-Mail-Adresse wird ausschließlich zum Versand des Newsletters verarbeitet und in unserem Customer Relation Management Tool Pipedrive gespeichert. Die Speicherung erfolgt innerhalb des Europäischen Wirtschaftsraumes unter Beachtung der DSGVO. Dazu haben wir mit Pipedrive eine Auftragsverarbeitungsvereinbarung abgeschlossen. Weitere Details finden sich in den Datenschutzinformationen von Pipedrivehttps://support.pipedrive.com/hc/de/articles/360000335129-Pipedrive-und-DSGVO#C1. Die Datenverarbeitung für den Versand des Newsletters erfolgt auf Grundlage Ihrer Einwilligung gemäß Art. 6 Abs. 1 lit. a DSGVO. Die Daten werden gelöscht, sobald sie für die Erreichung des Zweckes ihrer Erhebung nicht mehr erforderlich sind. Die Einwilligung kann jederzeit widerrufen werden.

 

VIII. KONTAKTFORMULAR

Damit Sie als interessiertes Unternehmen mit uns Kontakt aufnehmen können, stellen wir auf unserer Website ein Kontaktformular zur Verfügung. Die dabei gemachten Angaben werden von uns zur Bearbeitung Ihrer Kontaktanfrage auf Grundlage von Art. 6 Abs. 1 lit. b DSGVO zur Erfüllung eines Vertrages oder von vorvertraglichen Maßnahmen verarbeitet. Die im Rahmen des Kontaktformulars erhobenen Daten löschen wir, sobald der Zweck der Erhebung entfällt. Die Daten werden in unserem Customer Relation Management Tool Pipedrive gespeichert. Die Speicherung erfolgt innerhalb des Europäischen Wirtschaftsraumes unter Beachtung der DSGVO. Dazu haben wir mit Pipedrive eine Auftragsverarbeitungsvereinbarung abgeschlossen. Weitere Details finden sich in den Datenschutzinformationen von Pipedrivehttps://support.pipedrive.com/hc/de/articles/360000335129-Pipedrive-und-DSGVO#C1.

Damit wir Ihre Anfrage im Rahmen des Kontaktformulars bearbeiten können, sind Unternehmen, Ansprechpartner, E-Mail-Adresse und Nachricht als Pflichtangaben gekennzeichnet. Alle zusätzlichen Angaben sind für die Bearbeitung der Anfrage nicht erforderlich und erfolgen auf freiwilliger Basis. Darüber hinaus haben Sie weiterhin die Möglichkeit uns über info@docyet.com per E-Mail zu kontaktieren.

Ihre Rechte hinsichtlich Widerruf und Löschung können Sie den Datenschutzbestimmungen unter Punkt VIII. entnehmen.

IX. PIPEDRIVE TERMIN-ASSISTENT

Damit Sie als interessiertes Unternehmen schnell und unkompliziert einen Demo-Termin für unsere Software mit uns vereinbaren können, haben wir auf unserer Website das Pipedrive Scheduling Tool integriert. Die dabei gemachten Angaben werden von uns zur Bearbeitung der Terminanfrage auf Grundlage von Art. 6 Abs. 1 lit. b DSGVO zur Erfüllung eines Vertrages oder von vorvertraglichen Maßnahmen verarbeitet. Die in diesem Rahmen erhobenen Daten löschen wir, sobald der Zweck der Erhebung entfällt. Die Daten werden in unserem Customer Relation Management Tool Pipedrive gespeichert. Die Speicherung erfolgt innerhalb des Europäischen Wirtschaftsraumes unter Beachtung der DSGVO. Dazu haben wir mit Pipedrive eine Auftragsverarbeitungsvereinbarung abgeschlossen. Weitere Details finden sich in den Datenschutzinformationen von Pipedrive: https://support.pipedrive.com/hc/de/articles/360000335129-Pipedrive-und-DSGVO#C1. Ihre Rechte hinsichtlich Widerruf und Löschung können Sie den Datenschutzbestimmungen unter Punkt VIII. entnehmen.

X. PERSONIO RECRUITING-SEITE

Für die Registrierung von Bewerbern auf Jobangebote haben wir auf unserer Website eine Recruiting-Seite der Personio GmbH verlinkt. Verantwortliches Unternehmen für die Daten ist die DOCYET GmbH, Personio ist lediglich Bertreiber der Plattform im Rahmen eines Auftragsverarbeitungsverhältnisses nach Art. 28 DSGVO. Weitere Informationen zu den verarbeiteten Daten können Sie der dortigen Datenschutzerklärung entnehmen: https://docyet.jobs.personio.de/privacy-policy?language=de.

XI. IHRE RECHTE

Werden personenbezogene Daten von Ihnen verarbeitet, sind Sie Betroffener i.S.d. DSGVO und es stehen Ihnen folgende Rechte gegenüber dem Verantwortlichen zu:

1. AUSKUNFTSRECHT

Sie können von uns eine Auskunft darüber verlangen, ob wir personenbezogene Daten von Ihnen verarbeiten und soweit dies der Fall ist, haben Sie ein Recht auf Auskunft über diese personenbezogenen Daten und auf die in Art. 15 DSGVO genannten weiteren Informationen.

Ihnen steht das Recht zu, Auskunft darüber zu verlangen, ob die Sie betreffenden personenbezogenen Daten in ein Drittland oder an eine internationale Organisation übermittelt werden. In diesem Zusammenhang können Sie verlangen, über die geeigneten Garantien gem. Art. 46 DSGVO im Zusammenhang mit der Übermittlung unterrichtet zu werden.

2. RECHT AUF BERICHTIGUNG UND LÖSCHUNG

Sie haben das Recht auf Berichtigung der Sie betreffenden, unrichtigen, personenbezogenen Daten und können gemäß Art. 16 DSGVO die Vervollständigung unvollständiger personenbezogener Daten verlangen.

Sie haben darüber hinaus das Recht, von uns zu verlangen, dass die Sie betreffenden personenbezogenen Daten unverzüglich gelöscht werden. Wir sind verpflichtet diese unverzüglich zu löschen, insbesondere sofern einer der folgenden Gründe zutrifft:

  • Die Sie betreffenden personenbezogenen Daten sind für die Zwecke, für die sie erhoben oder auf sonstige Weise verarbeitet wurden, nicht mehr notwendig.

  • Sie widerrufen Ihre Einwilligung, auf die sich die Verarbeitung gem. Art. 6 Abs. 1 lit. a oder Art. 9 Abs. 2 lit. a DSGVO stützte, und es fehlt an einer anderweitigen Rechtsgrundlage für die Verarbeitung.

  • Sie legen gem. Art. 21 Abs. 1 DSGVO Widerspruch gegen die Verarbeitung ein und es liegen keine vorrangigen berechtigten Gründe für die Verarbeitung vor, oder Sie legen gem. Art. 21 Abs. 2 DSGVO Widerspruch gegen die Verarbeitung ein.

  • Die Sie betreffenden personenbezogenen Daten wurden unrechtmäßig verarbeitet.

  • Die Löschung der Sie betreffenden personenbezogenen Daten ist zur Erfüllung einer rechtlichen Verpflichtung nach dem Unionsrecht oder dem Recht der Mitgliedstaaten erforderlich, dem der Verantwortliche unterliegt.

  • Die Sie betreffenden personenbezogenen Daten wurden in Bezug auf angebotene Dienste der Informationsgesellschaft gemäß Art. 8 Abs. 1 DSGVO erhoben.

Hat der Verantwortliche die Sie betreffenden personenbezogenen Daten öffentlich gemacht und ist er gem. Art. 17 Abs. 1 DSGVO zu deren Löschung verpflichtet, so trifft er unter Berücksichtigung der verfügbaren Technologie und der Implementierungskosten angemessene Maßnahmen, auch technischer Art, um für die Datenverarbeitung Verantwortliche, die die personenbezogenen Daten verarbeiten, darüber zu informieren, dass Sie als betroffene Person von ihnen die Löschung aller Links zu diesen personenbezogenen Daten oder von Kopien oder Replikationen dieser personenbezogenen Daten verlangt haben.

Das Recht auf Löschung besteht nicht, soweit Ihre personenbezogenen Daten zur Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung unserer Rechtsansprüche erforderlich sind.

3. RECHT AUF EINSCHRÄNKUNG DER VERARBEITUNG

Sie haben das Recht, von uns die Einschränkung der Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten zu verlangen, wenn

  • Sie die Richtigkeit der Daten bestreiten und wir daher die Richtigkeit überprüfen,

  • die Verarbeitung unrechtmäßig ist und Sie die Löschung ablehnen und stattdessen die Einschränkung der Nutzung verlangen,

  • wir die Daten nicht länger benötigen, Sie diese jedoch zur Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen benötigen,

  • Sie Widerspruch gegen die Verarbeitung Ihrer Daten eingelegt haben, und noch nicht feststeht, ob unsere berechtigten Gründe gegenüber Ihren Gründen überwiegen.

Wurde die Verarbeitung der Sie betreffenden personenbezogenen Daten eingeschränkt, dürfen diese Daten – von ihrer Speicherung abgesehen – nur mit Ihrer Einwilligung oder zur Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen oder zum Schutz der Rechte einer anderen natürlichen oder juristischen Person oder aus Gründen eines wichtigen öffentlichen Interesses der Union oder eines Mitgliedstaats verarbeitet werden.

Wurde die Einschränkung der Verarbeitung nach den o.g. Voraussetzungen eingeschränkt, werden Sie von dem Verantwortlichen unterrichtet bevor die Einschränkung aufgehoben wird.

4. RECHT AUF DATENÜBERTRAGBARKEIT

Sie haben das Recht die Sie betreffenden personenbezogenen Daten, die Sie uns bereitgestellt haben, in einem strukturierten, gängigen und maschinenlesbaren Format zu erhalten und Sie haben das Recht, diese Daten einem anderen Verantwortlichen ohne Behinderung durch uns zu übermitteln, sofern die Verarbeitung auf einer Einwilligung oder einem Vertrag beruht und die Verarbeitung bei uns mithilfe automatisierter Verfahren erfolgt.

 

5. WIDERSPRUCHSRECHT

Sie haben das Recht, aus Gründen, die sich aus ihrer besonderen Situation ergeben, jederzeit gegen die Verarbeitung der Sie betreffenden personenbezogenen Daten, die aufgrund von Art. 6 Abs. 1 lit. e oder f DSGVO erfolgt, Widerspruch einzulegen.

Der Verantwortliche verarbeitet die Sie betreffenden personenbezogenen Daten nicht mehr, es sei denn, er kann zwingende schutzwürdige Gründe für die Verarbeitung nachweisen, die Ihre Interessen, Rechte und Freiheiten überwiegen, oder die Verarbeitung dient der Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen.

Soweit die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten auf einer Einwilligung beruht, haben Sie das Recht diese Einwilligung jederzeit zu widerrufen. Durch den Widerruf der Einwilligung wird die Rechtmäßigkeit der aufgrund der Einwilligung bis zum Widerruf erfolgten Verarbeitung nicht berührt.

6. ALLGEMEINES UND BESCHWERDERECHT

Die Ausübung Ihrer vorstehenden Rechte ist für Sie grundsätzlich kostenlos. Sie haben das Recht sich bei Beschwerden direkt an die für uns zuständige Aufsichtsbehörde zu wenden, wenn Sie der Ansicht sind, dass die Verarbeitung der Sie betreffenden personenbezogenen Daten gegen die DSGVO verstößt.

Die Aufsichtsbehörde, bei der die Beschwerde eingereicht wurde, unterrichtet den Beschwerdeführer über den Stand und die Ergebnisse der Beschwerde einschließlich der Möglichkeit eines gerichtlichen Rechtsbehelfs nach Art. 78 DSGVO.

XII. KONTAKTAUFNAHME

Zur Kontaktaufnahme bezüglich des Datenschutzes können Sie sich gern an uns unter Verwendung der nachfolgenden Kontaktmöglichkeiten wenden. Verantwortlicher im Sinne der DSGVO:

DOCYET GmbH
Floßplatz 6
04107 Leipzig

E-Mail: datenschutz@docyet.com