DOCYET - Anamnese+
VERSION: C.1.2

Herstellerangaben

factory-filled@3x

DOCYET GmbH
Floßplatz 6
04107 Leipzig
Deutschland
info@docyet.com

Releasejahr: 2022

factory-outline@3x
disclaimer
export@3x
info-box@3x

“Anamnese+“ ist ein Medizinprodukt der Klasse I nach der Medizinprodukterichtlinie 93/42/EWG.

Zweckbestimmung

Bei der Software „Anamnese+“ handelt es sich um eine digitale, interaktive Gesundheitsassistenz-Lösung, die auf internetfähigen Multimediageräten zum Einsatz kommt. Die Anwendung dient primär der strukturierten Aufnahme von relevanten medizinischen Patienteninformationen für die weitere Behandlung und Diagnose durch medizinisches Fachpersonal. Als zusätzliche Funktionalität kann eine vorläufige medizinische Ersteinschätzung zu der Symptomatik des Patienten generiert werden. Die Anwendung besteht aus einer patientenseitigen Benutzeroberfläche und einer Benutzeroberfläche für medizinisches Fachpersonal.

Die patientenseitige Benutzeroberfläche trägt mittels eines digitalen KI-Assistenten in Form eines Chatbots medizinische, für die weitere Behandlung relevante Patienteninformationen zusammen. Die Anamnesefragen umfassen dynamische Fragen zur Spezifikation der Symptomatik sowie einen Standardsatz an Fragen, die je nach Einsatzgebiet vom Betreiber angepasst und ergänzt werden können. Die patientenseitige Benutzeroberfläche ist zum Einsatz zu Hause (bzw. dem mobilen Einsatz), in der Arztpraxis oder im Krankenhaus bestimmt. Der Patient kann die Anwendung für sich selbst oder Dritte nutzen.

Im Fokus des Anwendungszwecks stehen dabei nur solche Erkrankungen und sonstigen medizinisch-relevanten Leiden, bei denen eine genaue Diagnose und Behandlung wichtig, aber nicht entscheidend für die Ergreifung von Maßnahmen zur Abmilderung schwerer, langfristiger und irreversibler Folgen für den Gesundheitszustand eines Einzelnen ist.

Während die Sammlung und Bereitstellung der Patienteninformationen – bei Erfüllung der datenschutzrechtlichen Anforderungen – von Nutzern jeden Alters und ohne Einschränkung auf spezifische medizinische Indikationen genutzt werden kann, darf die zusätzliche vorläufige medizinische Ersteinschätzung nicht in Notfällen, bei diagnostizierten Multimorbiditäten oder Krebserkrankungen sowie schwerwiegenden psychologischen Erkrankungen oder von Nutzern unter 16 bzw. über 99 Jahren eingesetzt werden.

Disclaimer

Die Funktionalität der vorläufigen medizinischen Ersteinschätzung kann aktiviert oder deaktiviert werden und dient lediglich der Erstinformation des medizinischem Personals und ist nicht dazu geeignet oder bestimmt eine ärztliche Diagnose zu ersetzen.