Datenschutzbestimmungen

Zuletzt geändert am: 6. April 2020

I. Name und Anschrift des Verantwortlichen

Der Verantwortliche im Sinne der Datenschutz-Grundverordnung und anderer nationaler Datenschutzgesetze der Mitgliedsstaaten sowie sonstiger datenschutzrechtlicher Bestimmungen ist die:

DOCYET GmbH
Floßplatz 6
04107 Leipzig
Deutschland

E-Mail: datenschutz@docyet.com
Website: www.docyet.com

II. Name und Anschrift des Datenschutzbeauftragten

Der Datenschutzbeauftragte des Verantwortlichen ist:

DOCYET GmbH
Herr Alberto Hernández Cerezo
Floßplatz 6
04179 Leipzig
Deutschland

E-Mail: datenschutz@docyet.com

III. Allgemeines zur Datenverarbeitung

1. Was sind personenbezogene Daten

Personenbezogene Daten sind Einzelangaben über persönliche oder sachliche Verhältnisse einer bestimmten oder bestimmbaren natürlichen Person, wie z. B. Name, Anschrift, Telefonnummer, Geburtsdatum oder IP-Adresse. Wir halten uns an den Grundsatz der Datenvermeidung. Es wird soweit wie möglich auf die Erhebung von personenbezogenen Daten verzichtet.

2. Umgang mit personenbezogenen Daten

Wir verarbeiten personenbezogene Daten unserer Nutzer grundsätzlich nur, soweit dies zur Bereitstellung einer funktionsfähigen Website sowie unserer Inhalte und Leistungen erforderlich ist. Die Verarbeitung personenbezogener Daten unserer Nutzer erfolgt regelmäßig nur nach Einwilligung des Nutzers (Art. 6 Abs. 1 lit. a DSGVO). Eine Ausnahme gilt in solchen Fällen, in denen eine vorherige Einholung einer Einwilligung aus tatsächlichen Gründen nicht möglich ist und die Verarbeitung der Daten durch gesetzliche Vorschriften gestattet ist. Die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten erfolgt ausschließlich innerhalb der Europäische Union.

3. Rechtsgrundlage für die Verarbeitung personenbezogener Daten

Soweit wir für Verarbeitungsvorgänge personenbezogener Daten eine Einwilligung der betroffenen Person einholen, dient Art. 6 Abs. 1 lit. a DSGVO als Rechtsgrundlage.

Bei der Verarbeitung von personenbezogenen Daten, die zur Erfüllung eines Vertrages, dessen Vertragspartei die betroffene Person ist, erforderlich ist, dient Art. 6 Abs. 1 lit. b DSGVO als Rechtsgrundlage. Dies gilt auch für Verarbeitungsvorgänge, die zur Durchführung vorvertraglicher Maßnahmen erforderlich sind.

Soweit eine Verarbeitung personenbezogener Daten zur Erfüllung einer rechtlichen Verpflichtung erforderlich ist, der unser Unternehmen unterliegt, dient Art. 6 Abs. 1 lit. c DSGVO als Rechtsgrundlage.

Für den Fall, dass lebenswichtige Interessen der betroffenen Person oder einer anderen natürlichen Person eine Verarbeitung personenbezogener Daten erforderlich machen, dient Art. 6 Abs. 1 lit. d DSGVO als Rechtsgrundlage.

Ist die Verarbeitung zur Wahrung eines berechtigten Interesses unseres Unternehmens oder eines Dritten erforderlich und überwiegen die Interessen, Grundrechte und Grundfreiheiten des Betroffenen das erstgenannte Interesse nicht, so dient Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO als Rechtsgrundlage für die Verarbeitung.

4. Datenlöschung und Speicherdauer

Die personenbezogenen Daten der betroffenen Person werden gelöscht oder gesperrt, sobald der Zweck der Speicherung entfällt. Eine Speicherung kann darüber hinaus erfolgen, wenn dies durch den europäischen oder nationalen Gesetzgeber in unionsrechtlichen Verordnungen, Gesetzen oder sonstigen Vorschriften, denen der Verantwortliche unterliegt, vorgesehen wurde. Eine Sperrung oder Löschung der Daten erfolgt auch dann, wenn eine durch die genannten Normen vorgeschriebene Speicherfrist abläuft, es sei denn, dass eine Erforderlichkeit zur weiteren Speicherung der Daten für einen Vertragsabschluss oder eine Vertragserfüllung besteht.

5. Nutzungsdaten

Beim Besuch der Webseite werden allgemeine technische Informationen erhoben. Dies sind die verwendete IP-Adresse, Uhrzeit, Dauer des Besuchs, Browsertyp und ggf. die Herkunftsseite. Diese Nutzungsdaten werden technisch bedingt in einem Logfile registriert und können zum Zwecke der Statistikauswertung dieser Webseite benutzt und gespeichert werden. Eine Verknüpfung dieser Nutzungsdaten mit Ihren weiteren personenbezogenen Daten findet nicht statt. Grundlage für die Datenverarbeitung ist Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO, der die Verarbeitung von Daten zur Erfüllung eines Vertrags oder vorvertraglicher Maßnahmen gestattet.

IV. KONTAKTFORMULAR

Damit Sie als interessiertes Unternehmen oder Medium mit uns Kontakt aufnehmen können, stellen wir auf unserer Website ein Kontaktformular zur Verfügung. Die dabei gemachten Angaben werden von uns zur Bearbeitung Ihrer Kontaktanfrage gemäß Art. 6 Abs. 1 lit. b DSGVO (zur Erfüllung eines Vertrages oder von vorvertraglichen Maßnahmen) oder gemäß Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO (berechtigtes Interesse) verarbeitet. Die im Rahmen des Kontaktformulars erhobenen Daten löschen wir, sobald der Zweck der Erhebung entfällt. Die Daten werden direkt bei uns erhoben und nicht an Dritte weitergegeben.

Damit wir Ihre Anfrage im Rahmen des Kontaktformulars bearbeiten können, sind Unternehmen/Name des Mediums, Ansprechpartner, E-Mail-Adresse und Nachricht als Pflichtangaben gekennzeichnet. Alle zusätzlichen Angaben sind für die Bearbeitung der Anfrage nicht erforderlich und erfolgen auf freiwilliger Basis. Darüber hinaus haben Sie weiterhin die Möglichkeit uns über info@docyet.com per E-Mail zu kontaktieren.

Ihre Rechte hinsichtlich Widerruf und Löschung können Sie den Datenschutzbestimmungen unter Punkt V entnehmen.

V. Ihre Rechte

Werden personenbezogene Daten von Ihnen verarbeitet, sind Sie Betroffener i.S.d. DSGVO und es stehen Ihnen folgende Rechte gegenüber dem Verantwortlichen zu:

1. Auskunftsrecht

Sie können von uns eine Auskunft darüber verlangen, ob wir personenbezogene Daten von Ihnen verarbeiten und soweit dies der Fall ist, haben Sie ein Recht auf Auskunft über diese personenbezogenen Daten und auf die in Art. 15 DSGVO genannten weiteren Informationen.

Ihnen steht das Recht zu, Auskunft darüber zu verlangen, ob die Sie betreffenden personenbezogenen Daten in ein Drittland oder an eine internationale Organisation übermittelt werden. In diesem Zusammenhang können Sie verlangen, über die geeigneten Garantien gem. Art. 46 DSGVO im Zusammenhang mit der Übermittlung unterrichtet zu werden.

2. Recht auf Berichtigung und Löschung

Sie haben das Recht auf Berichtigung der Sie betreffenden, unrichtigen, personenbezogenen Daten und können gemäß Art. 16 DSGVO die Vervollständigung unvollständiger personenbezogener Daten verlangen.

Sie haben darüber hinaus das Recht, von uns zu verlangen, dass die Sie betreffenden personenbezogenen Daten unverzüglich gelöscht werden. Wir sind verpflichtet diese unverzüglich zu löschen, insbesondere sofern einer der folgenden Gründe zutrifft:

  • Die Sie betreffenden personenbezogenen Daten sind für die Zwecke, für die sie erhoben oder auf sonstige Weise verarbeitet wurden, nicht mehr notwendig.
  • Sie widerrufen Ihre Einwilligung, auf die sich die Verarbeitung gem. Art. 6 Abs. 1 lit. a oder Art. 9 Abs. 2 lit. a DSGVO stützte, und es fehlt an einer anderweitigen Rechtsgrundlage für die Verarbeitung.
  • Sie legen gem. Art. 21 Abs. 1 DSGVO Widerspruch gegen die Verarbeitung ein und es liegen keine vorrangigen berechtigten Gründe für die Verarbeitung vor, oder Sie legen gem. Art. 21 Abs. 2 DSGVO Widerspruch gegen die Verarbeitung ein.
  • Die Sie betreffenden personenbezogenen Daten wurden unrechtmäßig verarbeitet.
  • Die Löschung der Sie betreffenden personenbezogenen Daten ist zur Erfüllung einer rechtlichen Verpflichtung nach dem Unionsrecht oder dem Recht der Mitgliedstaaten erforderlich, dem der Verantwortliche unterliegt.
  • Die Sie betreffenden personenbezogenen Daten wurden in Bezug auf angebotene Dienste der Informationsgesellschaft gemäß Art. 8 Abs. 1 DSGVO erhoben.


Hat der Verantwortliche die Sie betreffenden personenbezogenen Daten öffentlich gemacht und ist er gem. Art. 17 Abs. 1 DSGVO zu deren Löschung verpflichtet, so trifft er unter Berücksichtigung der verfügbaren Technologie und der Implementierungskosten angemessene Maßnahmen, auch technischer Art, um für die Datenverarbeitung Verantwortliche, die die personenbezogenen Daten verarbeiten, darüber zu informieren, dass Sie als betroffene Person von ihnen die Löschung aller Links zu diesen personenbezogenen Daten oder von Kopien oder Replikationen dieser personenbezogenen Daten verlangt haben.

Das Recht auf Löschung besteht nicht, soweit Ihre personenbezogenen Daten zur Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung unserer Rechtsansprüche erforderlich sind.

3. Recht auf Einschränkung der Verarbeitung

Sie haben das Recht, von uns die Einschränkung der Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten zu verlangen, wenn

  • Sie die Richtigkeit der Daten bestreiten und wir daher die Richtigkeit überprüfen,
  • die Verarbeitung unrechtmäßig ist und Sie die Löschung ablehnen und stattdessen die Einschränkung der Nutzung verlangen,
  • wir die Daten nicht länger benötigen, Sie diese jedoch zur Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen benötigen,
  • Sie Widerspruch gegen die Verarbeitung Ihrer Daten eingelegt haben, und noch nicht feststeht, ob unsere berechtigten Gründe gegenüber Ihren Gründen überwiegen.


Wurde die Verarbeitung der Sie betreffenden personenbezogenen Daten eingeschränkt, dürfen diese Daten – von ihrer Speicherung abgesehen – nur mit Ihrer Einwilligung oder zur Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen oder zum Schutz der Rechte einer anderen natürlichen oder juristischen Person oder aus Gründen eines wichtigen öffentlichen Interesses der Union oder eines Mitgliedstaats verarbeitet werden.

Wurde die Einschränkung der Verarbeitung nach den o.g. Voraussetzungen eingeschränkt, werden Sie von dem Verantwortlichen unterrichtet bevor die Einschränkung aufgehoben wird.

4. Recht auf Datenübertragbarkeit

Sie haben das Recht die Sie betreffenden personenbezogenen Daten, die Sie uns bereitgestellt haben, in einem strukturierten, gängigen und maschinenlesbaren Format zu erhalten und Sie haben das Recht, diese Daten einem anderen Verantwortlichen ohne Behinderung durch uns zu übermitteln, sofern die Verarbeitung auf einer Einwilligung oder einem Vertrag beruht und die Verarbeitung bei uns mithilfe automatisierter Verfahren erfolgt.

5. Widerspruchsrecht

Sie haben das Recht, aus Gründen, die sich aus ihrer besonderen Situation ergeben, jederzeit gegen die Verarbeitung der Sie betreffenden personenbezogenen Daten, die aufgrund von Art. 6 Abs. 1 lit. e oder f DSGVO erfolgt, Widerspruch einzulegen.

Der Verantwortliche verarbeitet die Sie betreffenden personenbezogenen Daten nicht mehr, es sei denn, er kann zwingende schutzwürdige Gründe für die Verarbeitung nachweisen, die Ihre Interessen, Rechte und Freiheiten überwiegen, oder die Verarbeitung dient der Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen.

Soweit die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten auf einer Einwilligung beruht, haben Sie das Recht diese Einwilligung jederzeit zu widerrufen. Durch den Widerruf der Einwilligung wird die Rechtmäßigkeit der aufgrund der Einwilligung bis zum Widerruf erfolgten Verarbeitung nicht berührt.

6. Allgemeines und Beschwerderecht

Die Ausübung Ihrer vorstehenden Rechte ist für Sie grundsätzlich kostenlos. Sie haben das Recht sich bei Beschwerden direkt an die für uns zuständige Aufsichtsbehörde zu wenden, wenn Sie der Ansicht sind, dass die Verarbeitung der Sie betreffenden personenbezogenen Daten gegen die DSGVO verstößt.

Die Aufsichtsbehörde, bei der die Beschwerde eingereicht wurde, unterrichtet den Beschwerdeführer über den Stand und die Ergebnisse der Beschwerde einschließlich der Möglichkeit eines gerichtlichen Rechtsbehelfs nach Art. 78 DSGVO.

VI. Dienste von Drittanbietern

1. Newsletter2go

Wenn Sie den auf der Webseite angebotenen Newsletter beziehen möchten, benötigen wir von Ihnen eine E-Mail-Adresse sowie Informationen, welche uns die Überprüfung gestatten, dass Sie der Inhaber der angegebenen E-Mail-Adresse und mit dem Empfang des Newsletters einverstanden sind. Zur Gewährleistung einer einverständlichen Newsletter-Versendung nutzen wir das sogenannte Double-Opt-in-Verfahren. Im Zuge dessen lässt sich der potentielle Empfänger in einen Verteiler aufnehmen. Anschließend erhält der Nutzer durch eine Bestätigungs-E-Mail die Möglichkeit, die Anmeldung rechtssicher zu bestätigen. Nur wenn die Bestätigung erfolgt, wird die Adresse aktiv in den Verteiler aufgenommen. Diese Daten verwenden wir ausschließlich für den Versand der angeforderten Informationen und Angebote. Als Newsletter Software wird Newsletter2Go verwendet. Ihre Daten werden dabei an die Newsletter2Go GmbH übermittelt. Newsletter2Go ist es dabei untersagt, Ihre Daten zu verkaufen und für andere Zwecke, als für den Versand von Newslettern zu nutzen. Newsletter2Go ist ein deutscher, zertifizierter Anbieter, welcher nach den Anforderungen der Datenschutz-Grundverordnung und des Bundesdatenschutzgesetzes ausgewählt wurde. Weitere Informationen finden Sie hier: https://www.newsletter2go.de/informationen-newsletter-empfaenger/ Die erteilte Einwilligung zur Speicherung der E-Mail-Adresse sowie deren Nutzung zum Versand des Newsletters können Sie jederzeit widerrufen, etwa über den "Abmelden"-Link im Newsletter.

2. SpinLab Accelerator Jobplattform

Diese Website benutzt die SpinLab Jobplattform und den SpinLab Talentpool für die Registrierung von Bewerbern auf Jobangebote. Die Registrierung der Bewerbungen erfolgt durch die SpinLab Accelerator GmbH, Weißenfelser Straße 65G, 04229 Leipzig. Der Service wird ausschließlich in englischer Sprache zur Verfügung gestellt.

a. Beschreibung und Umfang der Datenverarbeitung

Über den Button “SEND APPLICATION” (zu deutsch: “Bewerbung senden”), der beim Öffnen des Bewerbungsformulars im Widget auf dieser Website platziert ist, können Sie mittels des dort hinterlegten Bewerbungsformulars ihre Kontaktdaten eingeben und weitere Anhänge, wie z.B. Lebenslauf und Zeugnisse, etc. hochladen. Zur Inanspruchnahme der Jobplattform müssen Sie als Bewerber Ihre Bewerbungsunterlagen (Bewerbungsschreiben und Anlagen hierzu) in die Jobplattform hochladen und folgende Daten angeben, die dabei erhoben, verarbeitet und genutzt werden können: Ihren Vor- und Zunamen, Ihre E-Mailadresse, Ihre Telefonnummer, Ihre Anschrift und ggf. Angaben über die Verfügbarkeit für einen Job sowie ggf. Links zu Ihren XING- und LinkedIn-Profilen. Diese vorgenannten Daten nebst den hochgeladenen Bewerbungsunterlagen, bestehend aus Ihrem Anschreiben und Anlagen (z. B. Ihre Zeugnisse, Ihr Lebenslauf), werden von SpinLab erhoben, verarbeitet und genutzt. Darüber hinaus können wir auf die zuvor genannten Daten in der Bewerberdatenbank zugreifen und die Bewerbungsunterlagen als Datei herunterladen und speichern. Gegebenenfalls kann die Übermittlung der Bewerbungsunterlagen auch per E-Mail erfolgen.

Darüber hinaus können Sie eine gesonderte Einwilligungserklärung in die Erhebung, Verarbeitung und Nutzung personenbezogener Daten in Bezug auf den Talentpool und der dazugehörigen Einrichtung eines Accounts mit einem eigenen Profil abgeben. Hierfür werden dieselben personenbezogenen Daten wie für die Bewerbung im Rahmen der Jobplattform und darüber hinaus die Art der angestrebten Anstellung, ggf. Ihr Foto, ggf. Angaben über die Kategorie bzw. Abteilung, in der ein Job gesucht wird, ggf. Angaben in der Überschrift des Profils und in einem frei editierbaren Textfeld des Profils mit einer Umschreibung von Ihnen und Ihren Fähigkeiten, Angaben zu Berufs- und Bildungsstationen sowie ggf. Angaben über Ihre eigene Internetseite (soweit vorhanden) erhoben, verarbeitet und genutzt. In dem Talentpool können Sie als Bewerber Ihre Bewerbungsunterlagen und personenbezogenen Daten hinterlegen. Hierauf können die Unternehmen, die für die Jobplattform und den Talentpool registriert sind, beim Durchsuchen des Talentpools zugreifen. Ferner können Unternehmen, die Sie nicht einstellen, aber weiterempfehlen möchten, die entsprechenden Bewerbungsunterlagen aus Ihrem eigenen Bewerberpool in den Talentpool der Jobplattform verschieben, wenn Sie als Bewerber hierin eingewilligt haben.

Die im Vorstehenden aufgeführten Daten werden auf Servern der Amazon Web Services Germany GmbH in Frankfurt am Main gespeichert. Die Muttergesellschaft Amazon Web Services, Inc. mit Sitz in Seattle, USA ist für das EU-US Privacy Shield zertifiziert (https://www.privacyshield.gov/participant?id=a2zt0000000TOWQAA4").

b. Rechtsgrundlage für die Datenverarbeitung

Die Speicherung der Bewerberdaten erfolgt auf Grundlage einer Einwilligung des Bewerbers in die Verarbeitung seiner Daten gemäß Art. 6 Abs. 1 lit. a DSGVO.

c. Zweck der Datenverarbeitung

Personenbezogenen Daten werden von der SpinLab Jobplattform und dem Talentpool zum Zweck der Auswahl von Bewerbern auf die auf der Jobplattform bereitgestellten Jobangebote mit der Zustimmung der Bewerber erhoben.

Die von Ihnen als Bewerber zur Verfügung gestellten personenbezogenen Daten werden verwendet, damit die interessierten Unternehmen Sie bei Interesse an Ihrer Bewerbung per E-Mail oder telefonisch kontaktieren können und um die mit Ihrer Bewerbung übermittelten personenbezogenen Daten im Rahmen des Talentpools allen registrierten Unternehmen der Jobplattform zur Verfügung zu stellen, wenn Sie diesbezüglich eine Einwilligungserklärung abgegeben haben. Ferner werden Ihre personenbezogenen Daten zum Zwecke der technischen Administration der Plattform verwendet.

d. Dauer der Speicherung

Die Daten werden gelöscht, sobald sie für die Erreichung des Zweckes ihrer Erhebung nicht mehr erforderlich sind. Dies ist für die während des Registrierungsvorgangs erhobenen Daten der Fall, wenn die Registrierung auf unserer Internetseite aufgehoben oder abgeändert wird.

e. Widerspruchs- und Beseitigungsmöglichkeit

Sie haben jederzeit das Recht auf unentgeltliche Auskunft über die bezüglich Ihrer Person gespeicherten Daten, deren Herkunft und Empfänger sowie den Zweck der Datenverarbeitung sowie ggf. ein Recht auf Berichtigung, Sperrung oder Löschung dieser Daten.

Bei Fragen zur Erhebung, Verarbeitung oder Nutzung Ihrer personenbezogenen Daten, bei Auskünften, Berichtigung, Sperrung oder Löschung von Daten sowie Widerruf erteilter Einwilligung wenden Sie sich bitte an:

Matthew McDermott, SpinLab Accelerator GmbH, Spinnereistraße 7, 04179 Leipzig
Tel.: 0341/35578570; jobs@spinlab.co.

VII. Kontaktaufnahme

Zur Kontaktaufnahme bezüglich des Datenschutzes können Sie sich gern an uns unter Verwendung der nachfolgenden Kontaktmöglichkeiten wenden. Verantwortlicher im Sinne der DSGVO:

DOCYET GmbH
Floßplatz 6
04107 Leipzig
Deutschland

E-Mail: datenschutz@docyet.com